Blog

Mama Känguru / Allgemein  / Warum das Kind NICHT mit dem Gesicht nach vorne getragen wird
IMG_4931

Warum das Kind NICHT mit dem Gesicht nach vorne getragen wird

Immer wieder kommen Eltern zu mir und fragen nach Tragesystemen, mit denen man ein Baby auch mit dem Gesicht nach vorne, also vom Träger abgewandt tragen kann. Solche Tragen habe ich nicht im Sortiment und möchte vielmehr davon abraten. Es gibt deutlich bessere Alternativen. Es ist ganz klar: keine Mutter oder Vater will ihrem, bzw. seinem Kind schaden, sondern ihnen eher ermöglichen, doch etwas mehr zu sehen. Die lieben Kleinen sind eben sehr neugierig.

In Film und Fernsehen wird dies auch sehr häufig vorgelebt –  Eltern, die mit fröhlich grinsenden Babys vor der Brust durchs Bild spazieren. Vor allem im amerikanischen Raum ist es leider immer noch weit verbreitet und einige Hersteller werben sogar mit entsprechenden Bildern. Dadurch wird suggeriert, dass es in Ordnung ist, sein Kind so zu tragen.

Hier aber noch mal in aller Deutlichkeit die Gründe, warum es eurem Nachwuchs nicht gut tut:

  1. Die Anhock-Spreizhaltung beim Tragen wird verhindert. Die Beine hängen und werden nicht unterstützt. Dadurch drückt der Hüftkopf auf die noch sehr weiche Hüftpfanne. Schäden an den Hüftknochen können entstehen.
  2. Die Wirbelsäule wird ins Hohlkreuz gedrückt. Richtig ist aber ein leicht gerundeter, gestützter Rücken.
  3. Babys können sich nicht abwenden und nehmen daher alle Reize ungefiltert auf.
  4. Die Traglinge können sich nicht durch Sichtkontakt beim Träger rückversichern und vergewissern, ob ein Eindruck vermeintlich gefährlich ist oder nicht.
  5. Das Hauptgewicht des eigenen Gewichts liegt beim Kind auf dem Schambein. Aua.

Die viel bessere Alternative: Tragt eure Kinder auf der Hüfte oder auf dem Rücken. So haben sie ebenfalls einen veränderten Blickwinkel. Und ihr entlastet euch durch die Veränderung ebenfalls. Fast alle Tragehilfen kann man auch auf dem Rücken binden, auch alleine ohne die Hilfe einer zweiten Person. Ich zeige euch sehr gerne wie.

#tragenistliebe

No Comments
Post a Comment